Zinngießen mit Specksteinformen, 10-13 Jahre, 31.07. 10-13 Uhr

max. 6 Teilnehmer

ACHTUNG FORMULARFEHLER IN DER ANMELDEBESTÄTIGUNG: ES ENTSTEHEN KEINE VERSANDKOSTEN !

Schmuckstücke aus glänzendem Edelmetall faszinieren die Menschen bereits seit Jahrtausenden. Nicht zuletzt deshalb war der Berufsstand des Gold- oder Silberschmieds seit den Anfängen der Metallverarbeitung hoch angesehen. Auch im Mittelalter stand dieses Handwerk in voller Blüte. Erschwinglicher als Gold oder Silber waren Objekte aus Zinn –  dieser wurde für die Herstellung von Tafelgeschirr, aber auch für Schmuckobjekte und Pilgerzeichen verwendet. Funde von Gußformen aus Lehm, Keramik oder Speckstein aus allen Epochen des Mittelalters und aus ganz Europa belegen dieses Handwerk.

In diesem Workshop können Kinder zwischen 10 und 13 Jahren unter Anleitung von Burgschmied Stefan Psuja die Herstellung einer solchen Gußform aus Speckstein erlernen und im Anschluss ein (selbst gestaltetes) Zinnmedaillon gießen. Speckstein ist leicht zu bearbeiten und die geschaffene Gußform kann mehrfach verwendet werden.

Dauer: ca. 3 Stunden, Preis: 8 € Eintritt und Betreuung, zuzügl. 4 Euro für Zinn und Speckstein

Durchführung: Stefan Psuja, Ann-Katrin Meyer

Kinderferienprogramm Zinngiesserei
auf der Turmhügelburg Lütjenburg
12,00 
Veranstaltungsdetails
  • Beginn
    31. Juli 2024 10:00
  • Ende
    31. August 2024 13:00
  • Adresse
    Nienthal 10, 24321 Lütjenburg
  • Verbleibende Tickets
    4 Tickets
  • Teilnehmer/innen